Projekte

Inhalt

Projekte des Masterstudiengangs Interaktive Mediensysteme

  • SS 2012 Fortsetzung paperbits - ausgezeichnet mit dem 1. Platz in der Kategorie Idee Studenten des Augsburger Medienpreises, vorgestellt auch auf dem NFC-Kongress 2012 in Hagenberg, s. auch den Bericht in Futurezone.at
  • WS 2011 paperbits - Die Postkarte mit Videofunktion mittels NFC - the postcard with videofunction via NFC - Eine Beschreibung und weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der Webseite www.paperbits.de
  • WS 2007/2008 Fortsetzung eliBOOM - siehe eliBOOM sowie eliBOOM Wiki
  • SS 2007 eliBOOM - eliBOOM ist ein ortsbasiertes Multiplayer-Rollenspiel für Mobiltelefone. eliBOOM nutzt neueste Technologien wie GPS und UMTS in javafähigen Mobiltelefonen um virtuelle und reale Welt auf nie dagewesene Weise zu kombinieren. Der Spieler findet sich selbst auf einer Satellitenkarte am Mobiltelefon wieder und steuert seinen virtuellen Charakter, indem er sich durch die reale Stadt bewegt. Ein zentraler Server steuert das Spielgeschehen und verwaltet die Positionen und die Interaktion der Spieler in der realen Welt über eine permanente UMTS-Verbindung. Statt Computergegner sind reale Personen im direkten Umfeld die Mit- und Gegenspieler. Ziel von eliBOOM ist es, schneller, geschickter, intelligenter und risikofreudiger zu sein, als andere. Es virtuelle Gegenstände und Aufgaben in der Stadt verteilt, die es in der realen Welt aufzusammeln gilt, Spieler können sich untereinander beschießen und in der realen Welt den Schüssen ausweichen. Die Flugbahn ist dabei abhängig von der Windrichtung und Windgeschwindigkeit in der realen Welt. Durch die Einbeziehung von festen Punkten in der Realität (z. B. Haltestellen von Bussen und Straßenbahnen) wird ein einmaliges Spielerlebnis geschaffen, welches Realität und Virtualität verschmelzen lässt.

Projekte des Masterstudiengangs Informatik

Die Android App „Cicerone“ hilft Ihnen bei ihrer Besichtigungstour. Halten Sie ihr Handy horizontal um eine Karte mit allen interessanten Orten in Ihrer Umgebung zu sehen. Kippe dein Handy nach oben um nahegelegene, interessante Orte live in der Kameraansicht zu sehen. Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Tippen Sie auf den Pin. Cicerone wird Ihnen mehr über diesen Ort erzählen. Wollen Sie noch mehr erfahren? Tippen Sie auf die angezeigte Kurzbeschreibung für eine detaillierte Beschreibung, inklusive Bildern. Mit Hilfe von Cicerone können Sie Anderen Ihre besuchten Orte mitteilen und sich sogar den Weg dorthin zeigen lassen.

Mit dem vertikalen Schieberegler stellen Sie die Sichtweite ein. Wollen Sie nur nahegelegene Orte sehen? Ziehen Sie den Slider nach unten. Wollen Sie weiter in die Ferne schauen? Ziehen Sie ihn einfach nach oben. Wollen Sie das automatische, neigungsabhängige Wechseln zwischen Live-/Kartenansicht unterbinden? Benutzen Sie die Sperrfunktion. Suchen Sie nach einem bestimmten Ort? Benutzen Sie die Suchfunktion.

Im Optionenbereich können Sie verschiedene Optionen, wie Längeneinheit und Anzahl der sichtbaren Orte personalisieren. Sie sind Linkshändler? Aktivieren Sie den Modus für Linkshändler, der die Bedienfläche nach links verschiebt.

  • WS 2008/2009 Projekt Tempus Stundenplanung - Einsatzplanung - Kapazitätsplanung mit dem OpenSource Tool Schooltool
  • SS 2008 Virtualization XEN vs. VMWare
  • WS 2006/2007 XEN-Projekt

Projekte des Bachelorstudiengangs Interaktive Medien

  • SS 2013 OnSpec ist ein reales Multiplayergame umgesetzt mittels NFC-Technologie. Auf der Sichtraum Seite sind sowohl die Beschreibung, ein Filmtrailer als auch die Teilnehmer des Projekts verzeichnet und unter dem Google Play Link kann sich jeder die entsprechende Mobile App herunterladen, der ein NFC-fähiges Handy besitzt. Für das Spiel sind noch entsprechende, mit einem NFC-Chip versehene Buttons notwendig.
  • SS 2010 Circle zusammen mit Uwe Müllrich
  • SS 2010 mPortal zusammen mit Prof. John
  • WS 2009/2010 Weiterführung des Projekts Mighty Monsters
  • SS 2009 Track'n'Check Projekt Mighty Monsters
  • WS 2007/2008 Filmdokumentation der Winteruniversität 2008 - Als Beitrag der von der Hochschule Augsburg an der Winteruniversität 2008 teilnehmenden Studierenden wurden zwei Filme unter der Anleitung des Regisseurs und Filmproduzenten Herwig Decker produziert. Angefangen bei der Idee über das Expose und dem Treatment bei der Vorproduktion, der Bild- und Tonaufnahme sowie Regie bei den Dreharbeiten bis hin zum Schnittplan und konkreten Schnitt einschliesslich der Vertonung durch die Musikuntermalung wurde dieses Projekt an eine klassische Filmproduktion angelehnt.

Hier das Ergebnis:

bzw. in kleinerem Format:

Projekte des Bachelorstudiengangs Informatik

Projekte des ehemaligen Diplomstudiengangs Multimedia

Projekte des 5. Semesters

  • WS 2006/2007 Einblick MM5-Projekt mit Prof. Müller und dem Ringeisen-Werk
  • WS 2005/2006 Soulman MM5-Projekt mit Prof. Müller und dem BRK
  • WS 2004/2005 zu komplex MM5 Projekt mit Prof. Müller
  • WS 2003/2004 zeigreise MM5 Projekt zusammen mit Prof. John
  • WS 2002/2003 Bermuda MM5 Projekt zusammen mit Prof. Müller
  • WS 2001/2002 Bandmaschine MM5 Projekt zusammen mit Prof. Rose

Projekte des 7. Semesters

  • WS 2008/2009 Python on S60 - Location + Devices API Library
  • WS 2006/2007 Portfolio
  • WS 2005/2006 Rundfunker - Das MM 7 Projekt Rundfunker wurde auf Mini-ITX.com aufgenommen und für digital Sparks 2006 nominiert
  • WS 2004/2005 MMweb: Multimedia goes WEB - MM7 Projekt zusammen mit Prof. Dr. Kowarschick. Obwohl der Studiengang Multimedia bereits seit 1996 an der FH Augsburg angeboten wird gibt es bis heute noch keinen eigenständigen multimedialen Internetauftritt, der die Inhalte und Ablauf dieses Studiengangs sowohl für Aussenstehende als auch für MM-Studierende angemessen und aussagekräftig repräsentiert. Diesem Problem stellt sich die Projektgruppe MMweb. Inhalt des Netzauftritts des Studiengangs Multimedia ist v.a. Allgemeines zum Studienablauf wie Bewebung, Mappenberatung, Ansprechpartner, Auslandsaufenthalte, Vorlesungen, Professoren, Aktuelles etc. Ziel ist es aber auch, fachspezifische Kernpunkte wie die Präsentation aktueller Ergebnisse aus Projekten und Diplomarbeiten, Ehrungen & Preise sowie eine Sammlung von Jahresberichten des Studiengangs darzustellen. Im Design unterscheidet sich der Webauftritt von den Seiten der FH. Es wird ein eigenes CD für Multimedia entwickelt. Die Umsetzung erfolgt mit Hilfe von Cocoon auf Basis von XML und XSL. Sowohl HTML-Seiten, als auch Flash-Inhalte werden dynamisch erzeugt. Der Einsatz von Flash in Verbindung mit XML vermittelt die Kreativität von Multimedia. Zudem ermöglicht die Einbindung von Datenbanken und Eingabemasken eine leichte Pflege der Site und ständige Aktualisierung der Projektergebnisse. Wir hoffen, mit diesem neuen Internetauftritt Interessenten jeder Art einen umfassenden Überblick über Multimedia geben zu können.
  • WS 2003/2004 tangraMM - ein multimediales Tangram Spiel für beliebig viele Mitspieler
  • WS 2002/2003 Wintertraum - MM7 Projekt zusammen mit Prof. Dr. Kowarschick. Es soll ein webbasiertes Content Management System für die WWW-Seiten des Studienganges Multimedia und der Fachhochschule Augsburg erstellt werden. Unter Verwendung von XML und XML-Schema sollen die Webseiten des Studiengangs und der FH künftig dynamisch erzeugt werden. Zum Einsatz kommen dabei die Webserver Apache und Tomcat/Cocoon sowie das Datenbanksystem Transbase. Gruppe Eis (Prof. Dr. Kowarschick): Die Gruppe Eis entwickelt ein allgemeines und erweiterbares XML-Datenmodell für die Verwaltung studienspezifischer Webseiten. Die eigentlichen Daten werden als XML-Dokumente in einer Datenbank abgelegt. Mit Hilfe von Cocoon und anderen Werkzeugen werden aus diesen Daten die zugehörigen Webseiten erzeugt. Gruppe Schnee (Prof. Dr. Klever): Die Aufgabe der Gruppe Schnee ist die automatische Erzeugung von Formularen zur Pflege der Datenbankinhalte. Die Formularerzeugung basiert dabei wesentlich auf XML-Schema.

Forschungsprojekte

web2py

Einige Projekte entstehen derzeit auf der Basis des Webframeworks web2py von Massimo di Piero sowie auf der Basis von ReStructured Text